Niedriger Pegel, weniger Fracht
Aktualisiert

Niedriger Pegel, weniger Fracht

Die niedrigen Pegel haben die Rheinhäfen beider Basel Frachtvolumen gekostet.

Im ersten Quartal 2006 verzeichneten sie insgesamt 1,56 Mio. Tonnen Umschlag – knapp ein Fünftel weniger als in der Vorjahresperiode. So waren laut der Rheinschifffahrtsdirektion die 680 000 Tonnen Erdölprodukte in den ersten drei Monaten die tiefste Importmenge seit fast 20 Jahren. Auch der Containerumschlag litt unter den reduzierten Kapazitäten.

Deine Meinung