Aktualisiert

RadNielsen von Clenbuterol-Doping freigesprochen

Der dänische Bahn- und Strassenfahrer Philip Nielsen ist von der Anti-Doping-Agentur seines Landes vom Clenbuterol-Doping freigesprochen worden.

Nielsen war im April und Mai 2010 bei der Mexiko-Rundfahrt der Einnahme des verbotenen Kälbermastmittels Clenbuterol überführt worden. Er konnte aber nachweisen, dass der erhöhte Wert durch den Verzehr verseuchten Rindfleisches zustande gekommen war. Nielsens Sperre wurde aufgehoben.

Der Vorwurf des Clenbuterol-Dopings bestand auch gegen den dreifachen Tour-de-France-Gewinner Alberto Contador, den sein Landesverband ebenfalls freisprach. Allerdings könnte der Fall Contador noch weitergehen, wenn der Weltverband UCI oder die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS einlegen. Dafür haben die beiden Organisationen Zeit bis zum kommenden Donnerstag. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.