Lena Dunham auf den Stufen vor ihrem Haus, kurz vor dem «73 Questions»-Interview mit der «Vogue».
Screenshot Youtube
20.11.2020 10:00

Niemand möchte bei Lena Dunham wohnen

Anhand von Klicks und dem Verhältnis zwischen Likes und Dislikes bestimmt ein Wohnblog die beliebtesten Promihäuser.

von
Meret Steiger
20.11.2020

Ein luxuriöser Lebensstil fasziniert die meisten «normalen» Menschen. Dank Social Media und Youtube-Serien wie «73 Questions» erhalten wir heute detaillierte Einblicke in das Leben der Reichen und Berühmten – und damit auch in ihre Häuser.

Um herauszufinden, welches Promihaus uns am meisten interessiert, hat der Wohnblog Homehow.co.uk 131 «Housetour»-Videos analysiert, die seit 2013 veröffentlicht wurden. Zusätzlich hat der Wohnblog das Verhältnis zwischen Likes und Dislikes unter den Videos berücksichtigt, um auch das beliebteste und unbeliebteste Haus zu finden.

Besonders interessant: Die Villa von Kim und Kanye

Kim Kardashian und Kanye West hatten lange eine eiserne Regel: Das gemeinsame Zuhause darf nicht auf Social Media gezeigt werden. Doch dann brach erst Kanye die Abmachung, als er ein Bild des Hausflurs twitterte, daraufhin lud Kim die «Vogue» zur Hausführung ein.

Kim Kardashian und Kanye West hatten lange eine eiserne Regel: Das gemeinsame Zuhause darf nicht auf Social Media gezeigt werden. Doch dann brach erst Kanye die Abmachung, als er ein Bild des Hausflurs twitterte, daraufhin lud Kim die «Vogue» zur Hausführung ein.

Screenshot Youtube
Tatsächlich ist die Villa in Hidden Hills, unweit Los Angeles, zum Staunen.

Tatsächlich ist die Villa in Hidden Hills, unweit Los Angeles, zum Staunen.

Screenshot Youtube
Das Haus ist extrem minimalistisch gehalten, einige Stücke wie den Waschtisch hat Kanye selbst entworfen.

Das Haus ist extrem minimalistisch gehalten, einige Stücke wie den Waschtisch hat Kanye selbst entworfen.

Screenshot Youtube

Das Promihaus, das mit Abstand die meisten Views hat, ist die minimalistische Villa von Kim Kardashian und Kanye West. Das Video ihrer Haustour ging im April 2019 online und hat seit da sagenhafte 52 Millionen Klicks eingesammelt. Auf Platz zwei, mit 43 Millionen Klicks liegt die Villa von Rapper Wiz Khalifa. Seine Villa in Los Angeles beeindruckte die Zuschauer mit Luxusautos, diversen Auszeichnungen und einen Spielzimmer.

Nur ganz knapp auf dem dem dritten Platz liegt Musiker Zedd mit seiner 16-Millionen-Villa. Seine Haustour, in der auch eine Skittles Maschine vorkommt, kommt auf 42,7 Millionen Klicks. Ebenfalls oft geklickt ist die Villa von Kendall Jenner (41,6 Millionen), Selena Gomez (33,3 Millionen) und Taylor Swift (29 Millionen).

Besonders unbeliebt: Das Haus von Lena Dunham

Homehow hat aber nicht nur die Videoviews berücksichtigt, sondern auch Likes und Dislikes. So ist das unbeliebteste Promihaus die Villa von Schauspielerin Lena Dunham. 14’000 Menschen mögen ihren Wohnsitz, 17’000 eher nicht – das sind nur gerade 45,2 Prozent Likes. Ebenfalls eher schlecht weg kommt die Malibu-Villa von Caitlyn Jenner, bei der nur 24 Prozent des Feedbacks positiv ist.

Wenig positives Feedback gibt es auch für Lance Armstrong (20,9 Prozent), Tory Burch (19,4 Prozent) und Kourtney Kardashian (14,6 Prozent). In den Top 10 sind ausserdem die Häuser von Claudia Schiffer und Matthew Vaughn, Hillary Swank, Gisele Bündchen, Tommy Hilfiger und Meg Ryan.

Michael B. Jordan hat das beliebteste Haus

Bei den Likes gibt es aber natürlich auch Prominente, deren Häuser besonders gut wegkommen. Das mit abstand beliebteste Promihaus ist die Villa von «Black Panther»-Darsteller Michael B. Jordan. Er hat nur gerade 3000 Dislikes auf unglaubliche 331’000 Likes – 99,1 Prozent des Feedbacks unter seinem Video ist positiv. Auf Platz zwei liegt Schauspielerin Saoirse Ronan, bei ihr ist 99 Prozent der Reaktionen positiv.

Ebenfalls sehr beliebt sind die Häuser des kanadischen Schauspielers Dan Levy, Youtuberin Liza Koshy, Schauspielerin Shay Mitchell und «How I Met Your Mother»-Star Neil Patrick Harris.

Welches Promihaus gefällt dir am besten? Erzähl es uns in den Kommentaren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
3 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

KasparS

20.11.2020, 13:14

Das zeigt wieder mal dass masse nicht gleich geschmack ist. Bzw dass die masse auf sterilen blingbling steht.

Alles Geschmackssache

20.11.2020, 13:09

Geschmack ist Geschmackssache. Entweder man hat Stil oder eben nicht. Nur weil man viel Geld hat, braucht man keine 100m2 grosse Küche; ist sowieso unpraktisch jedes Mal eine halbe Stunde unterwegs zu sein um Butter zu holen. Gut, putzen müssen die Stars sicher nicht selbst. Und was soll ein Wohnzimmer, wo der Besuch 15m weit weg sitzt; haben die eine Gegensprechanlage? Alles einfach nur masslose Protzerei. Der minimalistische Stil der Kardashians gefällt mir ansonsten; es fehlen einfach die Farbtupfer, die eyecatcher, die Pflanzen.

Call Me

20.11.2020, 11:14

Mich hat Lena nicht gefragt, ob ich bei ihr wohnen möchte...