Aktualisiert 05.08.2008 19:13

FlopNiemand will mit Zisyadis reisen

Weiterer Rückschlag für den Kommunisten Josef Zisyadis: Nachdem der PdA-Nationalrat im vergangenen Herbst seinen Sitz im Parlament verloren hat, kommt er auch als Reiseleiter nicht gut an.

«Nicht einmal zehn Personen haben sich für die einwöchige Reise mit Zisyadis als Reiseleiter zu der griechischen Inselgruppe Dodekanes angemeldet», so Andreas Bacher, Vertriebsleiter für Kuoni in der Westschweiz. Deshalb habe man das Angebot wieder streichen müssen, bedauert er.

Geplant war, dass der gebürtige Grieche eine 25-köpfige Reisegruppe fernab vom Massentourismus durch seine alte Heimat führt. Neben den malerischen Landschaften mit der typischen weissen Architektur wollte Zisyadis den Reisenden auch die Menschen, ihre Traditionen und Bräuche näherbringen.

nm

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.