Aktualisiert 05.11.2011 18:24

Swiss Indoors HalbfinalNishikori gelingt der Coup gegen Djokovic

Der Japanber Kei Nishikori bezwingt Novak Djokovic in drei Sätzen mit 2:6, 7:6 und 6:0 und steht als erster Finalist der Swiss Indoors fest.

von
pre

Nicht der topgesetzte Novak Djokovic, sondern der Aussenseiter Kei Nishikori steht als erster Spieler im Final der Swiss Indoors. Der Japaner schlägt Djokovic 2:6, 7:6 (7:4), 6:0.

Djokovic bekundete einen Satz lang kaum Probleme gegen Nishikori, der nur dank einer Wildcard ins Hauptfeld eingezogen war. Gegen Ende des Umgangs musste er sich dann aber ein erstes Mal behandeln lassen. Nachdem ihm vor dem Turnier von Basel eine Rückenverletzung zu sechs Wochen Pause gezwungen hatte, machte ihm nun, wie bereits vor einigen Monaten die Schulter zu schaffen. Gegen Ende des Umgangs musste er sich dann aber ein erstes Mal behandeln lassen. Nachdem ihm vor dem Turnier von Basel eine Rückenverletzung zu sechs Wochen Pause gezwungen hatte, machte ihm nun, wie bereits vor einigen Monaten die Schulter zu schaffen.

Starker zweiter Satz von Nishikori

Es waren aber nicht nur die körperlichen Defizite, die zur Niederlage von Djokovic führten. Nishikori spielte ab dem zweiten Satz stark. Er leistete sich kaum mehr Fehler, traf sehr oft die richtige Entscheidung. Seine Netzangriffe und einige seiner Returns mit der Vorhand waren sehenswert. Im Entscheidungssatz profitierte er dann allerdings von der Apathie von Djokovic. Der Serbe war nur noch darauf bedacht, seine Schulter zu schonen. Ob er nächste Woche in Paris-Bercy antreten kann, ist offen.

Im Final, dem zweiten in diesem Jahr nach Houston, trifft Nishikori am Sonntag auf sein ehemaliges Idol Roger Federer, der Kumpel Stanislas Wawrinka in zwei Sätzen besiegte.

Swiss Indoors. Halbfinal:

Kei Nishikori (Jap/WC) s. Novak Djokovic (Ser/1) 2:6, 7:6 (7:4), 6:0.

Roger Federer (Sz/3) s. Stanislas Wawrinka (Sz) 7:6 (7:5), 6:2.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.