Aktualisiert 27.11.2009 11:38

Heiraten

Noch 17 exklusive Traulokale im Kanton Bern

Hochzeitspaare können sich im Kanton Bern noch an 17 aussergewöhnlichen Orten zivil trauen oder registrieren lassen. Der Kanton hat das bisherige Angebot vorwiegend nach wirtschaftlichen Kriterien gestrafft. Ausnahmen gibts unter anderem im Berner Oberland.

Bisher gab es 33 externe Trau- und Zeremonienlokale im Kanton Bern. Allerdings lief nicht überall gleich viel. 14 Standorte waren sehr beliebt, an den übrigen Orten kam man kaum über zehn Trauungen pro Jahr.

90 Prozent der Paare, die ausserhalb der Standesämter heiraten oder sich registrieren lassen, bevorzugen schlossähnliche Gebäude mit Parkanlagen, wie der Kanton am Freitag mitteilte.

Pro Zivilstandskreis sind grundsätzlich zwei besondere Zeremonienlokale ausserhalb des Standesamtes vorgesehen. In den Kreisen Bern-Mittelland und Oberland-West wurden zusätzliche Standorte bewilligt.

Damit will der Kanton den Bedürfnissen der ländlichen Kundschaft nachkommen und zwei überwiesene Vorstösse aus dem Kantonsparlament umsetzen.

Im bernischen Grossen Rat legten sich vor allem die Berner Oberländer Parlamentarier ins Zeug und betonten den wirtschaftlichen Nutzen der Ziviltrauungen. Oft finde nach der Trauung ein Fest in der gleichen Gegend statt.

Die Regierung hatte diesbezüglich ihre Zweifel. Meist fänden grosse Feiern vor allem nach kirchlichen Trauungen statt. Dennoch signalisierte sie dem Parlament schon Anfang November, dass bei ausgewiesenem Bedarf gewisse Ausnahmen möglich seien.

Trauen lassen kann man sich ab April 2010 unter anderen im Kloster auf der Petersinsel, in den Schlössern Trachselwald, Thun, Spiez oder Oberhofen, im Grandhotel Giessbach oder im Berghaus Rellerli im Saanenland.

Die neuen Standorte werden ab April 2010 ihren Pilotbetrieb bis Oktober 2010 aufnehmen. Dann werden die Angebote ausgewertet. Reservationen für die Zeremonienlokale können ab dem 4. Januar 2010, maximal sechs Monate im Voraus getätigt werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.