Aktualisiert 16.06.2011 19:52

LuzernNoch 800 ohne Lehrstelle

Von den 4550 Jugendlichen, die im Kanton Luzern in wenigen Wochen in den Arbeitsmarkt eintreten, haben gut 800 Jugendliche noch keine Lehrstelle gefunden. Insgesamt sind noch 573 offene Lehrstellen gemeldet.

Die bis jetzt noch erfolglos gebliebenen Jugendlichen würden von Fachleuten begleitet und bei der Suche unterstützt, heisst es in einer Medienmitteilung der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung des Kantons Luzern vom Donnerstag.

Einen Monat vor Beginn der Sommerferien präsentiere sich der Lehrstellenmarkt im Kanton Luzern jedoch stabil, heisst es weiter. Per Mitte Juni genehmigte die entsprechende Dienststelle 3720 Lehrverträge. Das sind 200 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr.

Am beliebtesten sind bei den jungen Leuten Ausbildungen in den Bereichen Gesundheit und Detailhandel - aber auch kaufmännische Grundbildung ist weiterhin gefragt. Diese Ausbildungsplätze sind mehrheitlich besetzt.

Über die anderen Branchen verteilt sind insgesamt noch 573 offene Lehrstellen gemeldet. Zahlreiche freie Ausbildungsplätze gibt es in der Metall- und Maschinenindustrie, im Bau- und im Gastgewerbe sowie im Bereich Nahrung und Getränke.

Die Gründe dafür seien unterschiedlich, heisst es weiter. Einerseits ist es für die anspruchsvollen technischen Berufe der Metall- und Maschinenindustrie zunehmend schwierig, geeignete Jugendliche zu finden, welche die hohen Anforderungen erfüllen. Andererseits gehören Berufe im Bau- und Gastgewerbe nicht zu den Trendberufen der Jugendlichen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.