Ski nordisch: Noch ein Sieg für Thomas Morgenstern
Aktualisiert

Ski nordischNoch ein Sieg für Thomas Morgenstern

Thomas Morgenstern entschied auch das dritte Springen des Sommer-Grand-Prix in Polen für sich.

Auch das dritte im Rahmen des Sommer-Grand-Prix ausgetragene Skispringen in Polen wurde eine Beute des Vierschanzentournee-Gewinners Thomas Morgenstern. Nach seinen Erfolgen in Wisla und in Szczyrk gewann der Österreicher in Zakopane vor Landsmann Gregor Schlierenzauer und dem Einheimischen Kamil Stoch. Schweizer waren in Polen nicht am Start.

Zakopane (Pol). Sommer-Grand-Prix:

1. Thomas Morgensten (Ö) 262,1.

2. Gregor Schlierenzauer (Ö) 261,4.

3. Kamil Stoch (Pol) 251,3.

4. Maciej Kot (Pol) 246,1.

5. Vladimir Zografski (Bul) 245,5.

6. Richard Freitag (De) 245,3.

Keine Schweizer am Start. (si)

Deine Meinung