Aktualisiert 27.08.2013 07:55

Rodrigo Gonzàlez«Noch kein schlechtes Konzert in Schweiz erlebt»

Am Wochenende rocken die Ärzte das Openair Zürich. Auf was sich die Fans freuen können, verriet Rod gegenüber 20 Minuten schon jetzt.

von
los

Ihr seid gerade auf Tour. Kann man sich da an jedes Konzert erinnern?

Rod: Manchmal verschwimmen die Auftritte. Das fällt dann unter Tourdemenz. An St. Gallen kann ich mich aber sehr gut erinnern. Es war unglaublich, wie die Leute im Schlamm steckten und trotz den unwürdigsten Bedingungen gute Laune hatten. Ein Wildes Völkchen, die Appenzeller Bergmenschen!

Nun kommt ihr schon bald ein zweites Mal in die Schweiz: ans Openair Zürich ...

... und darauf freuen wir uns sehr! In der Schweiz haben wir noch kein schlechtes Konzert erlebt. Früher sind wir auch noch richtig durch Orte wie Luzern, Wilisau oder Bern getourt. Das vermisse ich total: Tolles Essen und freundliche, gut erzogene Menschen

Lasst ihr euch für Zürich etwas Neues einfallen?

Natürlich werden wir versuchen, etwas andere Songs als in St.Gallen zu spielen, aber es ist gut möglich, dass wir von der Setlist abweichen und einfach spielen, worauf wir Lust haben. Ob dem Publikum das gefällt oder nicht.

An euren Konzerten ist ja auch das Animationsprogramm nicht zu unterschätzen.

Das ist aber nie geplant und kann in alle Richtungen gehen: Es beginnt bei der Anbiederung beim Publikum und geht bis zur Selbstzerstörung auf der Bühne. Manchmal bieten die Leute von selbst eine Laola-Art an. Da sind wir jeweils selbst verdutzt, was die so von sich aus alles machen. Momentan setzen sie sich gerne auf den Boden und rudern, als sässen sie in einer grossen Galeere.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.