Wahlen 2011: Nominationen von VD und VS bekannt
Aktualisiert

Wahlen 2011Nominationen von VD und VS bekannt

Die Waadtländer FDP schickt die Nationalrätin Isabelle Moret ins Rennen um einen Ständeratssitz. Für das Wallis geht Stéphane Rossini ins Rennen.

Die Waadtländer FDP schickt die Nationalrätin Isabelle Moret ins Rennen um einen Ständeratssitz.

Die Waadtländer FDP schickt die Nationalrätin Isabelle Moret ins Rennen um einen Ständeratssitz.

Die Vize- Präsidentin der FDP Schweiz soll für die Bürgerlichen den 2007 verlorenen Sitz zurückerobern. Seit damals ist der Kanton von Géraldine Savary (SP) und Luc Recordon (Grüne) im Ständerat vertreten. Die FDP hat auch 17 der 18 Kandidatinnen und Kandidaten für den Nationalrat ernannt. Darunter sind der scheidende Direktor der Ecole d'art de Lausanne (ECAL), Pierre Keller, sowie Grégoire Furrer, Präsident und Gründer des Montreux Comedy Festival.

Bei den Wahlen im Oktober will die FDP Waadt fünf Sitze holen, einen mehr als heute. Neben Moret tritt auch Olivier Français (FDP) wider zur Wahl an. Nicht mehr ins Rennen steigen Charles Favre (FDP) und Claude Ruey (Liberale).

Ihre Ständeratskandidatur beschlossen hat am Samstag auch die Walliser SP. Der Parteitag schickt Nationalrat Stéphane Rossini ins Rennen, der auch für den Nationalrat wieder antritt. In der grossen Kammer will die SP den vor vier Jahren ans Christlichdemokratische Lager verlorenen zweiten Sitz zurückholen. (sda)

Deine Meinung