Aktualisiert 04.04.2009 08:03

Atomstreit

Nordkorea kurz vor Raketenstart

Nordkorea hat am Samstag trotz internationaler Warnungen einen «baldigen» Raketenstart angekündigt. Die Vorbereitungen seien am Morgen abgeschlossen worden.

Wann genau die bereits vor Tagen aufgestellte Rakete von der Abschussrampe in Musudan-ri an der Ostküste abgefeuert werden soll, war zunächst unklar. Zuvor hatte es aber geheissen, der Start werde zwischen Samstag und kommendem Mittwoch in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr (04.00 und 09.00 Uhr MESZ) durchgeführt.

Obama warnt

US-Präsident Barack Obama forderte Nordkorea am Freitag mit deutlichen Worten auf, auf seinen umstrittenen Raketentest zu verzichten. Die US-Regierung habe der Führung in Pjöngjang gegenüber deutlich gemacht, dass der Raketenstart «provokativ» sei, sagte Obama in Strassburg vor Beginn des NATO-Gipfels.

Nordkorea hatte angekündigt, in der Zeit zwischen Samstag und kommendem Mittwoch einen experimentellen Fernmeldesatelliten in den Weltraum zu schiessen. Aus Sicht der USA sowie Südkoreas und Japans will Nordkorea jedoch unter dem Deckmantel eines Satellitenstarts die Technologie für eine militärische Langstreckenrakete erproben.

Die drei Länder hatten gewarnt, dass sie den Raketenstart zu Diskussionen über eine Resolution oder sogar mögliche Sanktionen gegen das Regime in Pjöngjang vor den Weltsicherheitsrat bringen wollten. Nach ihrer Auffassung verstösst das Vorhaben gegen bestehende UN-Resolutionen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.