Nach eigenen Angaben - Nordkorea testet neuen Marschflugkörper
Publiziert

Nach eigenen AngabenNordkorea testet neuen Marschflugkörper

Der neue Typ eines Marschflugkörpers sei sowohl am Samstag als auch am Sonntag abgefeuert worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur Korean Central News Agency (KCNA) meldet, wurde eine neue «Langstreckenrakete» getestet.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur Korean Central News Agency (KCNA) meldet, wurde eine neue «Langstreckenrakete» getestet.

AFP

Darum gehts

  • Nordkorea hat eine neue «Langstreckenrakete» getestet, wie die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA mitteilt.

  • Sie nannte die neue Rakete eine «strategische Waffe von grosser Bedeutung».

Nordkorea hat nach eigenen Angaben eine neue «Langstreckenrakete» getestet. Der neue Typ eines Marschflugkörpers sei sowohl am Samstag als auch am Sonntag abgefeuert worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA. Die Tests seien «erfolgreich» verlaufen. Die Raketen hätten nordkoreanisches Land- und Meeresgebiet überflogen und Ziele in 1500 Kilometer Entfernung getroffen.

Bei den Raketentests waren laut KCNA hochrangige Regierungsvertreter zugegen. Die Agentur nannte die neue Rakete eine «strategische Waffe von grosser Bedeutung». Nordkorea erhalte dadurch «ein weiteres effektives Mittel zur Abschreckung» von «feindseligen Kräften».

Harsche internationale Sanktionen wegen Atom- und Raketenprogramm

Nordkorea unterliegt wegen seines Atom- und Raketenprogramms harschen internationalen Sanktionen, die der Wirtschaft des kommunistisch geführten und weitgehend isolierten Landes schwer zu schaffen machen.

Gespräche zwischen den USA und Nordkorea über den Abbau des nordkoreanischen Atomarsenals liegen seit einem Gipfeltreffen von Machthaber Kim Jong Un und des damaligen US-Präsidenten Donald Trump 2019 auf Eis. Unter dem seit Jahresbeginn amtierenden US-Präsidenten Joe Biden hat es bislang keine Annäherung zwischen Washington und Pjöngjang gegeben.

(AFP/sys)

Deine Meinung

13 Kommentare