Aktualisiert 21.03.2006 16:37

Nordkorea will von USA «nukleare Zusammenarbeit»

Das nordkoreanische Aussenministerium foderte atomare Kooperation von den USA und bekräftigte seine Aussage vom vergangenen Jahr, dass Pjöngjang über Atomwaffen verfüge.

Diese seien eine Antwort auf eine atomare Bedrohung seitens der USA, erklärte ein Ministeriumssprecher laut einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA vom Dienstag. Statt auf eine Entwaffnung Nordkoreas solle Washington auf Zusammenarbeit im Atombereich setzen, auch wenn Pjöngjang derzeit kein Mitglied des Atomwaffensperrvertrages sei. Dies wurde als Anspielung auf die Zusage von US-Präsident George W. Bush an Indien gewertet, das zivile Atomprogramm des Landes zu unterstützen. Indien ist dem Atomwaffensperrvertrag nicht beigetreten. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.