Aktualisiert 16.07.2007 09:02

Nordkoreas Atomreaktor ist stillgelegt

Die Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) haben bestätigt, dass Nordkorea den Atomreaktor Yongbyon abgeschaltet hat.

Das teilte IAEA-Chef Mohamed El Baradei am Montag mit.

"Der Reaktor ist abgeschaltet worden", sagte El Baradei vor Journalisten in Bangkok. "Wir haben die Abschaltung überprüft." Damit setzte das kommunistische Land eine wichtige Forderung der internationalen Gemeinschaft im Streit um sein Atomwaffenprogramm um. Gleichzeitig begannen die versprochenem Erdöl-Lieferung aus Südkorea an den nördlichen Nachbarn.

Die Schritte waren am 13. Februar im Rahmen der so genannten Sechs-Parteien-Gespräche vereinbart worden. Ziel ist das Ende des nordkoreanischen Atomprogrammes.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.