Besonderes Design: Norwegen erhält Pixel-Nötli
Aktualisiert

Besonderes DesignNorwegen erhält Pixel-Nötli

Die norwegische Zentralbank hat entschieden, wie die neuen Banknoten aussehen werden: Ab 2017 zieren Pixelmotive die Noten des skandinavischen Landes.

von
kwo

Die norwegische Zentralbank Norges Bank hat bekannt gegeben, dass ab 2017 abstrakte Pixelmotive die Rückseite der Geldscheine des skandinavischen Landes zieren werden. Die Vorderseite werde farbige, fotorealistische Bilder mit Darstellungen der norwegischen Küstenlandschaften aufweisen, heisst es in einer Pressemitteilung.

Vorausgegangen war der Entscheidung ein Wettbewerb, der im Frühjahr dieses Jahres durchgeführt wurde. Aus insgesamt acht Finalisten wählte eine Jury, bestehend aus fünf Experten und einem Notenbanker, zwei Gewinner aus: die beiden Design-Studios The Metric System und Snøhetta aus Oslo. Ersteres zeichnet für das Design der realistischen Vorderseite verantwortlich, das letzteres für den Entwurf der verpixelten Rückseite.

«Die Bildsprache unserer Zeit»

Doch wieso die Pixel? In einer Pressemitteilung erklären die Designer von Snøhetta, dass Pixel «die Bildsprache unserer Zeit» seien. Die einzelnen rechteckigen Muster auf den Entwürfen seien dabei keineswegs zufällig entstanden. Die der 50-Kronen-Note zum Beispiel entsprächen «langen, zahmen Wellen, die die Sanftheit der Winde repräsentieren».

In einem nächsten Schritt sollen die beiden Design-Studios nun ihre Entwürfe weiterentwickeln. Es gehe vor allem darum, Sicherheitselemente zu integrieren. Falls sich dieser Prozess komplizierter gestalten sollte als erwartet, könnte es zu Verzögerungen kommen, erklärt die Norges Bank weiter.

Schweiz wartet schon lange auf neue Noten

Ob die Skandinavier bei dieser Aussage an die Schweiz dachten? Ursprünglich hätte hierzulande bereits 2010 eine neue Banknotenserie herausgegeben werden sollen. Wegen Verzögerungen und technischer Probleme konnte dieser Termin nicht eingehalten werden. Und auch ein weiterer auf Ende 2012 anberaumter konnte von der Schweizerischen Nationalbank nicht eingehalten werden. Derzeit heisst es, die Auslieferung verzögere sich aufgrund technischer Probleme noch mindestens bis 2016 - sollten die Schweizer weiter so trödeln, könnten die norwegischen Pixelnoten noch vor den neuen Franken in Umlauf kommen.

Deine Meinung