Handball Frauen: Norwegen ist Olympiasieger
Aktualisiert

Handball FrauenNorwegen ist Olympiasieger

Norwegens Handballerinnen sind erstmals Olympiasiegerinnen. Mit attraktivem Offensivspiel entzauberte der Europameister das Weltmeister-Team aus Russland und siegte 34:27 (18:13).

Vor den Augen von Kronprinz Haakon traten die Norwegerinnen damit die Nachfolge der nicht qualifizierten Däninnen an. Bronze ging an Südkorea.

Die Entscheidung im Final war praktisch schon nach einer Viertelstunde gefallen. Die Norwegerinnen provozierten dank aggressiver Deckung immer wieder Ballverluste und zogen dank ihrem gefürchteten Konterspiel und der starken Torhüterin Kristine Haraldsen rasch auf 13:3 davon. Sie hatten keine Mühe, den Vorsprung im dritten Finalduell dieser Teams innert zweier Jahre (nach der EM 2006 und WM 2007) über die Runden zu bringen.

Final: Norwegen - Russland 34:27 (18:13)

Um Platz 3: Südkorea - Ungarn 33:28 (13:15)

Um Platz 5: Frankreich - China 31:23 (15:10)

Um Platz 7: Rumänien - Schweden 34:30 (17:15)

(si)

Deine Meinung