Aktualisiert

Ski nordischNorwegischer Doppelsieg - Cologna Siebter

Der Norweger John Kristian Dahl und die Slowenin Petra Majdic haben beim Langlauf-Weltcup in Davos die Sprintrennen für sich entschieden. Der Schweizer Dario Cologna feierte seine erste Top-Ten-Platzierung in der noch jungen Saison.

Der 28-jährige Dahl setzte sich in der Davoser Kälte (Minus 7 Grad Celsius) im Spurt gegen seinen Landsmann Petter Northug durch und sicherte sich seinen ersten Weltcupsieg. Northug durfte sich damit trösten, dass er im Gesamtweltcup die Führung wieder an sich riss.

Das Schweizer Männer-Team zeigte eine gute Leistung. Dario Cologna, der letztjährige Gesamtweltcupsieger, feierte seinen ersten Top-Ten-Platz in dieser Saison und wurde Siebenter. Der Münstertaler überzeugte vor allem im Prolog, in dem er die viertbeste Zeit lief. Den Viertelfinal überstand Cologna als Lucky Loser. Im Halbfinal ging ihm die Kraft aus, er wurde in seinem Heat Letzter.

Ebenfalls nicht in den Kampf um die Finalplätze eingreifen konnte Eligius Tambornino, der in seinem Halbfinal abgeschlagen als Letzter einlief. Im Viertelfinal hatte er mit dem Sieg in seinem Lauf überzeugt, die Pause von nur zwölf Minuten zwischen Viertel- und Halbfinal erwis sich aber als zu kurz für den 23-Jährigen.

Bei den Frauen wiederholte die Slowenin Majdic ihren Vorjahressieg. Die Weltcupsiegerin im Sprint der letzten Saison gewann souverän vor der Norwegerin Marit Björgen und meldete sich damit nach ihrer schwachen Leistung in Düsseldorf eindrücklich zurück.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.