Nostalgische Bar in Wollishofen
Aktualisiert

Nostalgische Bar in Wollishofen

Am Bahnhofsgebäude Wollishofen sollen schon bald Drinks und Biere statt Zugbillets verkauft werden.

Die SBB schliesst aus wirtschaftlichen Überlegungen den Schalter und hat in der Betreiberin Nemag AG, die die Nelson-Pubs betreibt, eine Interessentin für das Gebäude gefunden, wie «Zürich 2» berichtete. «Über 60 Prozent der Zugbillets werden bereits heute an den Automaten gekauft», begründete Mediensprecherin der SBB Michèle Bamert den Entscheid.

Marco Wickart, Geschäftsführer der Nelson-Pubs, liebäugelt mit einer nostalgischen Bar im Stil der 30er-Jahre, die mit den englischen Pubs aber nicht viel zu tun haben wird. Trotz der Auflagen des Heimatschutzes und einer Einsprache vom Betreiber des Restaurants Bahnhof Wollishofen ist Wickart zuversichtlich. Zumindest das Ausschreibeverfahren ist bereits gelaufen, jetzt muss die Stadt Zürich noch die Baubewilligung erteilen.

(anb)

Deine Meinung