Aktualisiert 18.05.2008 22:42

Notenautomaten ausgerissen und abgeschleppt

Freche Diebe haben in der Nacht auf gestern an fünf Tankstellen die Notenautomaten geklaut und den Fluchtwagen nachher kurzerhand abgefackelt.

von
Sascha Schmid

Die Täter hielten mit ihrer Diebestour die Polizei die ganze Nacht auf Trab. «Es gingen halbstündlich Meldungen ein», so Manuel Niederhäuser, Pressesprecher der Kapo St. Gallen. Doch trotz aufgenommener Fahndung haben die fünf Vermummten an Tankstellen in Rossrüti, Bronschhofen, Mosnang, Kirchberg und Eschlikon insgesamt fünf Automaten ausgerissen und mit einem geklauten Jeep Cherokee abtransportiert. Am Schluss fackelten die Täter ihr Fluchtauto ab. Der Sachschaden beträgt rund 250  000 Franken.

Einer der Geschädigten ist Christian Oberli, Inhaber der Tankstelle Sonne in Ross­rüti. «Diesen Monat haben Unbekannte schon viermal versucht, den Automaten zu knacken», so Oberli. So etwas habe er in den letzten 30 Jahren nicht erlebt. «Geldautomaten zu knacken, scheint im Trend zu sein», sagt auch Kapo-Sprecher Niederhäuser. Eine Erklärung hat er nicht, zumal meist nur wenig Geld zu holen sei. Im Notenautomaten von Christian Oberli etwa lagen nicht mehr als 1500 Franken. Er hat trotzdem genug und überlegt sich nun, ein Gerät anzuschaffen, bei dem die Kunden nur noch mit Karte bezahlen können und es für Diebe nichts mehr zu holen gibt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.