Novartis: Rauchverbot auf dem Werksgelände
Aktualisiert

Novartis: Rauchverbot auf dem Werksgelände

Basler Unternehmen machen mobil gegen das Rauchen am Arbeitsplatz: Novartis will auf dem ganzen Firmengelände das Rauchen verbieten.

Den Rauchern weht bei Novartis bald ein rauer Wind entgegen: Wie die Mitarbeiter letzte Woche informiert wurden, soll ab 1. Januar 2006 das Rauchen auf dem gesamten Firmengelände in Basel und im Fricktal verboten werden. Die bestehenden Raucherzonen in den Gebäuden werden aufgehoben. Wer rauchen will, muss das Werksgelände verlassen.

Weniger hart geht dagegen Roche vor: Bisher war dort das Rauchen in Einzelbüros erlaubt. Neu müssen sich die Raucher dafür in spezielle Raucherzonen zurückziehen. «Für alle Mitarbeiter sollen die gleichen Regeln gelten», begründet Sprecherin Martina Rupp den Entscheid, der im Lauf des nächsten halben Jahres umgesetzt wird.

Um rauchenden Mitarbeitern den Umstieg auf einen rauchfreien Arbeitsalltag zu erleichtern, wollen Novartis, Roche und das Universitätsspital Basel neu Rauchentwöhnungsprogramme anbieten. Mitarbeiter und Presse werden morgen darüber informiert.

Sabine Knosala

Deine Meinung