Aktualisiert 15.12.2010 17:17

SMINovartis zieht Schweizer Börse ins Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat leicht fester geschlossen, getrieben von einer sehr festen Novartis-Aktie. Demgegenüber notierte die Mehrheit der übrigen Titel im roten Bereich.

Novartis vermeldete am Mittwoch die lange gesuchte Einigung mit den Alcon- Minderheitsaktionären über eine vollständige Übernahme von Alcon, was den Titeln starken Auftrieb verlieh (+4,9 Prozent).

Der Swiss Market Index (SMI) schloss mit einem Plus von 0,22 Prozent auf 6560,43 Punkte. Der Swiss Leader Index (SLI), in dem die Gewichtung von Novartis beschnitten ist, verlor 0,12 Prozent auf 1034,56 Punkte.

Die Finanztitel litten unter den neuerlichen Ängsten rund um die europäische Schuldenkrise. So gaben die am Vortag sehr starken Julius Bär (-2,5 Prozent) am meisten nach und schlossen als Tagesverlierer. Die Grossbankenaktien UBS (-1,7 Prozent) und CS (-1,4 Prozent) verloren ebenfalls deutlich. Etwas weniger Federn liessen die Versicherer ZFS (-0,6 Prozent) und Swiss Re (-0,2 Prozent).

Im Mittelfeld bewegten sich defensive Valoren wie Roche (-0,7 Prozent) und Nestlé (-0,7 Prozent). Die Zykliker ABB (+0,4 Prozent) und Geberit (-0,3 Prozent) schlossen uneinheitlich. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.