Nächster Abgang beim Meister – Erstes Bild im neuen Trikot – YB-Profi Michel Aebischer wechselt zu Bologna

Publiziert

Nächster Abgang beim MeisterErstes Bild im neuen Trikot – YB-Profi Michel Aebischer wechselt zu Bologna

Das Michel Aebischer in die italienische Serie A wechselt, hatte sich in den letzten Wochen abgezeichnet. Nun unterschreibt der 25-jährige Nationalspieler beim FC Bologna.

1 / 4
Das erste Bild von Aebischer im neuen Trikot. 

Das erste Bild von Aebischer im neuen Trikot.

Bologna
Michel Aebischer wechselt zum FC Bologna.

Michel Aebischer wechselt zum FC Bologna.

Urs Lindt/freshfocus
Bei den Bernern schaffte es Aebischer von den Junioren zum Profi und feierte vier Meistertitel und einen Cupsieg.

Bei den Bernern schaffte es Aebischer von den Junioren zum Profi und feierte vier Meistertitel und einen Cupsieg.

REUTERS

Darum gehts

Jetzt hat es also doch noch geklappt. Michel Aebischer verlässt per sofort die Berner Young Boys und wechselt zum FC Bologna, dem zurzeit Tabellen-Dreizehnten der Serie A. In einer Medienmitteilung äussert sich der Nati-Spieler wie folgt über die Zeit bei den Bernern: «Ich durfte mit YB Geschichte schreiben und Sachen erleben, die ich nie vergessen werde, wie die vier Meistertitel, den Cupsieg, die Champions-League-Abende und die zwei Meisterumzüge durch die Stadt Bern. Ich werde YB immer in meinem Herzen mittragen. Nun bin ich nicht mehr Spieler von YB, sondern ein grosser Fan.»

YB-Sportchef Spycher sagt: «Es tut einerseits weh, einen Spieler wie Michel Aebischer abzugeben. Anderseits freuen wir uns mit ihm, weil er sich diesen Karriereschritt mit seinen Leistungen bei YB verdient hat. Michels Entwicklung vom YB-Junior zum vierfachen Schweizer Meister und Nationalspieler verdient grösste Anerkennung und dient allen Nachwuchsspielern als Vorbild.».

Michel Aebischer ist einer von sechs Spielern, die bei den vier YB-Meistertiteln in Folge zwischen 2018 und 2021 dabei waren. Das besondere an seiner YB-Karriere: Michel Aebischer gewann 72 Prozent seiner Super-League-Einsätze. Das ist die beste Siegquote aller Spieler seit seinem Liga-Debüt im September 2016 (80+ Einsätze vorausgesetzt)

Bologna sticht Cagliari aus

Vergangene Woche sah noch alles danach aus, als würde es Aebischer nach Sardinien ziehen. Cagliari Calcio bekundete ebenfalls Interesse am Mittelfeldstrategen, muss sich im Wettbieten um ihn nun aber geschlagen geben. Bei Bologna spielt er nun ein halbes Jahr auf Leihbasis. Im Anschluss greift eine Kaufpflicht. Der neue Kontrakt würde dann bis Sommer 2026 laufen.

Aebischer spielte seit 2013 in Bern und hatte seit der U17 bei YB sämtliche Juniorenstufen durchlaufen. Seit 2017 hatte der Fribourger 194 Spiele in Schwarz-Gelb bestritten und wurde dabei viermal Meister sowie einmal Cupsieger. Er ist nach Silvan Hefti (FC Genoa) bereits der zweite Stammspieler, der YB in diesem Winter in Richtung Italien verlässt.

My 20 Minuten

(flo/fss)

Deine Meinung

2 Kommentare