Aktualisiert 08.12.2011 23:25

Schweiz im Halbfinal

Nun kommts zum Kracher gegen Schweden

Die Schweizer Unihockeyanerinnen qualifizieren sich an der Heim-WM in St. Gallen souverän für die Halbfinals. Gegen Lettland siegten sie nach Anfangsschwierigkeiten 12:1.

Lange Zeit fanden die Schweizerinnen kein Mittel gegen die massierte Defensive der Lettinnen. Im Gegenteil: Den robusten Osteuropäerinnen gelang es immer wieder, mit schnellen Kontern gefährlich vors Tor der Schweizer Keeperin Heidi Jud zu kommen. Prompt musste die Schweiz in der 12. Minute das 1:1 hinnehmen. Zudem verschoss Captain Simone Berner einen Penalty (6.).

Bis zur Spielmitte hielt das Abwehrbollwerk der Lettinnen. Erst als die Schweiz ihre Angriffe mit mehr Tempo vortrugen, stellte sich der Erfolg ein. Innerhalb von 183 Sekunden schossen Silvana Nötzli und zweimal Mirca Anderegg die Schweizerinnen 4:1 in Führung. Damit war der Bann gebrochen.

Anderegg (3 Tore/1 Assist) trumpfte zusammen mit ihren Linienkolleginnen Corin Rüttimann (2/2) und Julia Suter (0/4) gross auf. Wie bereits in den Partien davor war das Trio erneut die beste Offensiv-Formation. In der Schlussphase schonte Trainer Felix Coray einige der besten Kräfte, so dass der Schlussabschnitt "nur" noch 4:0 endete.

Silvana Nötzli zum Spiel gegen Polen

Schweden gab sich in seinem Halbfinal gegen Norwegen keine Blösse. Gleich mit 19:0 fertigten die Titelverteidigerinnen und WM-Favoritinnen ihre Gegnerinnen im skandinavischen Duell ab. Damit kommt es wie erwartet bereits im Halbfinal zum "vorgezogenen Final". Auf die Schweizerinnen wartet eine happige Aufgabe.

Julia Suter zum WM-Auftakt

Die zweite Tranche der Viertelfinals (Finnland gegen Polen und Tschechien gegen Dänemark) findet am Freitag statt.

Sabrina Arpagaus zum Sieg gegen Holland

Schweiz - Lettland 12:1 (1:1, 7:0, 4:0)

Athletik Zentrum, St. Gallen. - 1328 Zuschauer. - SR Heiskanen/Saarjo (Fi).

Tore: 9. Marti (Bärtschi) 1:0. 12. Isjomina (Ercena) 1:1. 31. (30:44) Anderegg (Berner/Ausschluss Seltite Bankava) 3:1. 32. (31:29) Anderegg (Suter) 4:1. 35. (34:00) Rüttimann (Suter) 5:1. 36. (35:41) Anderegg (Suter) 6:1. 38. Rüttimann (Suter) 7:1. 40. (39:58) Gabathuler (Rüttimann) 8:1. 45. Berner (Anderegg/Ausschluss Klabere) 9:1. 54. Stadelmann 10:1. 59. (58:22) Berner (Rüttimann/Ausschluss Karklina) 11:1. 60. (59:53) Wiki (Stadelmann) 12:1.

Strafen: keine gegen die Schweiz, 5mal 2 Minuten gegen Lettland.

Schweiz: Jud; Gabathuler, Berner; Marti, Arpagaus; Rittmeyer, Zimmermann; Suter, Rüttimann, Anderegg; Vögeli, von Rickenbach, Bärtschi; Stadelmann, Hofstetter, Nötzli; Stettler, Wiki.

Lettland: Wisnewska; Lice, Sejna; Karklina, Klabere; Jurusa, Rajecka; Edite Bankava, Seltite Bankava, Kuncite; Isjomina, Ercena, Bilinska; Madara Rudsite, Adamane, Evita Rudsite; Vancane.

Bemerkungen: Berner verschiesst Penalty (6.). Pfostenschüsse Suter (16.) und Arpagaus (56.). Timeouts Lettland (32.) und Schweiz (58.). (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.