Kein Burnout: Nur Darnells Gefühle waren zu stark

Aktualisiert

Kein BurnoutNur Darnells Gefühle waren zu stark

Sein Ausstieg aus der Hitshow «Das Supertalent» überraschte die Medienwelt. Burnout-Gerüchte machten die Runde. Jetzt spricht Bruce Darnell und versichert: Er sehnt sich nur nach Freiheit.

von
cover/bbe

Bruce Darnell schockte seine Fans mit seinem Ausstieg aus der «Supertalent»-Jury. Sofort hiess es, dass der Tränenkönig im Casting-Business an schweren Depressionen und einem Burnout leide.

Jetzt meldet sich der ehemalige Soldat erstmals selbst zu Wort und bereitet den Spekulationen ein Ende. Er stellt klar: «Mir geht es sehr gut, ich leide weder an Burnout noch an Depressionen», betonte er gegenüber «Bild.de» und fügte hinzu: «Ich wollte einfach wieder mehr Freiheit. Morgens aufwachen ohne Terminstress. Ich bin ein Mensch, der auch Gefühle anderer Menschen an sich ranlässt. Und beim ‹Supertalent› wird man ja mit Emotionen überschüttet! Das kostet Kraft. Um das dauerhaft leisten zu können, braucht man von Zeit zu Zeit etwas Erholung», erklärte Darnell.

Der Meister kommt aber zurück

Seinen Fans versprach er: «Ehrenwort: Ich werde in jedem Fall vor die Kamera zurückkehren. Aber bis Ende des Jahres mache ich mir dazu erst mal keine Gedanken.»

Deine Meinung