Aktualisiert 06.03.2011 23:45

GlarusNur die Gipfel schauten aus dem Nebelmeer

Während die Sonne in Luzern am Wochenende nicht eine einzige Minute lang schien, war das Wetter oberhalb der zähen Nebelsuppe wie auf dem Fronalpstock prächtig.

Die Sonne geht unter über dem Nebelmeer auf dem Fronalpstock am Samstag, 5. Maerz 2011. (Foto: keystone/Alessandro Della Bella)

Die Sonne geht unter über dem Nebelmeer auf dem Fronalpstock am Samstag, 5. Maerz 2011. (Foto: keystone/Alessandro Della Bella)

Eine Ausnahme in den tieferen Lagen der Deutschschweiz war Bern, wo die Sonne volle dreizehn Stunden lang schien. Frühlingshaft warm wurde es hingegen im Tessin mit Temperaturen bis 18 Grad.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.