27.09.2018 11:59

Faszinierendes Queensland

Nur einmal hinfliegen reicht eigentlich nicht

Queensland im Nordosten Australiens bietet spektakuläre Landschaften, viel Kultur und besticht durch eine faszinierende Tierwelt.

von
Yves Schott
1 / 10
Eine Möglichkeit, Baumkängurus zu Gesicht zu bekommen, bietet die Lumholtz Lodge von Margit Cianelli.

Eine Möglichkeit, Baumkängurus zu Gesicht zu bekommen, bietet die Lumholtz Lodge von Margit Cianelli.

Tourism and Events Queensland
Das Cape Tribulation: Von hier aus kann man diverse Touren, etwa in den Regenwald, unternehmen. Cape Tribulation liegt etwa zweieinhalb Stunden von Cairns entfernt.

Das Cape Tribulation: Von hier aus kann man diverse Touren, etwa in den Regenwald, unternehmen. Cape Tribulation liegt etwa zweieinhalb Stunden von Cairns entfernt.

Tourism and Events Queensland
Oder es geht mit dem Segelboot von Sailaway aus Richtung Great Barrier Reef. Nach rund anderthalb Stunden ist das Ziel erreicht.

Oder es geht mit dem Segelboot von Sailaway aus Richtung Great Barrier Reef. Nach rund anderthalb Stunden ist das Ziel erreicht.

Tourism and Events Queensland

Wer an Australien denkt, denkt meist sofort an Kängurus. Die gibt es auch in Queensland im Nordosten des Landes zuhauf – genauso wie ihre kleineren Artgenossen, die Wallaroos und Wallabys. Besonders gut zu beobachten sind die beliebten Tiere während der Dämmerungszeit.

Im Gegensatz zu den «normalen» Kängurus sind Baumkängurus in freier Wildbahn eher selten anzutreffen. Wer sie garantiert zu Gesicht bekommen will, legt am besten einen Zwischenstopp bei Margit Cianelli ein: Die Stuttgarterin kümmert sich seit Jahren liebevoll um jüngere und ältere Spezies. In ihrer gemütlich eingerichteten Lumholtz Lodge lässt sich zudem ein angenehmer, mehrtägiger Aufenthalt verbringen.

Clownfische und Haie vor der Schnorchelbrille

Früher oder später zieht es jedoch jeden Touristen in Queensland gen Meer. Schliesslich liegt das Weltnaturerbe Great Barrier Reef direkt vor der Küste. Der Anbieter Sailaway holt einen in Port Douglas ab, mit einem modernen Segelschiff fährt man dann rund anderthalb Stunden aufs offene Meer hinaus, um schliesslich von einer Sandbank aus eine Schnorcheltour zu beginnen.

Und da schwimmen dann Clownfische, Schildkröten, manchmal auch kleinere Haie direkt vor den Augen des staunenden Schwimmers vorbei. Angeboten wird zudem auch eine gemütliche, eher kürzere Tour auf einem Boot mit Glasboden.

Sonnenuntergänge und Schildkröten auf Fitzroy Island

Wer die Rückreise und den Wellengang gut überstanden hat, bei dem dürfte sich spätestens jetzt ein knurrender Magen bemerkbar machen. In der Hemingway's Brewery in Port Douglas gibt es nicht nur ausgezeichnete selbstgebraute Biere, sondern auch schmackhaften Fingerfood.

Vielleicht zum Schluss noch ein Abstecher auf Fitzroy Island? Die Insel erreicht man mit der Fähre in rund 45 Minuten. Im Turtle Rehabilitation Centre werden kranke oder geschwächte Meeresschildkröten wieder aufgepäppelt. Die Foxy's Bar, die zum Fitzroy Island Resort gehört, ist ein idealer Spot, um den atemberaubenden Sonnenuntergang zu beobachten. Nein, nur einmal hinfliegen reicht eigentlich nicht.

Informationen

Cathay Pacific fliegt ab Zürich via Hongkong nach Cairns im Nordosten von

Queensland. Einen Platz in der Economy Class gibt es ab 1050 Franken, in der

Premium Economy ab 2765 Franken. Durch Australien reist man bequem mit einem Mietwagen, gefahren wird auf der linken Seite. Diese Reise erfolgte auf Einladung von Tourism and Events Queensland.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.