Aktualisiert 07.10.2014 13:19

Schleppende InstallationNutzer zögern beim Update auf iOS 8

Die Verbreitung von iOS 8 geht langsamer voran als bei früheren Apple-Betriebssystemen. Schuld daran dürften einige Probleme sowie ein zurückgezogenes Update sein.

von
tob
Drei Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 8 haben lediglich 47 Prozent der User auf das System gewechselt.

Drei Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 8 haben lediglich 47 Prozent der User auf das System gewechselt.

Während Apple bei den Verkaufszahlen von iPhone 6 und iPhone 6 Plus Rekorde vermeldet, scheinen viele Nutzer bei der Installation des mobilen Betriebssystems iOS 8 noch zu zögern. Knapp drei Wochen nach der Veröffentlichung des neuen Systems haben laut Apple erst rund 47 Prozent der Nutzer ihre iPads und iPhones mit iOS 8 aufgerüstet.

Im Vergleich zu Android scheint die Zahl zwar gross zu sein: Hier arbeiten erst knapp ein Viertel der Nutzer mit der neusten Version 4.4 KitKat - die schon mehrere Monate alt ist. Doch im Gegensatz zu früheren iOS-Versionen fällt die aktuelle ab. Im letzten Jahr hatten im selben Vergleichszeitraum bereits knapp 70 Prozent der Nutzer den Vorgänger iOS 7 installiert, berichtet das Techportal Gizmodo.

Über die Gründe kann nur spekuliert werden. Sicher wenig förderlich waren Probleme, die nach der Installation von iOS 8 aufgetreten sind. Bei einigen Usern versagte der Touch-ID-Sensor, und auch das Telefonieren war mit dem iPhone nicht mehr möglich. Deshalb hatte Apple iOS 8.0.1 auch zurückgezogen. Ein weiterer Hinderungsgrund für die schleppende Adaption könnte der Speicher sein. Für das Update werden rund 6 GB freier Speicherplatz benötigt: Was bei Geräten mit lediglich 16 GB voraussetzt, dass viele Daten gelöscht werden müssten. Alternativ kann das iPhone oder das iPad per Kabel am Computer angehängt werden. So ist weniger freier Speicherplatz vonnöten als beim sogenannten «Over the air»-Update.

Haben Sie ihr iPhone oder iPad schon auf iOS 8 aktualisiert? Stimmen Sie ab.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.