Luzern: Oasen in der Stadt sollen gefährdete Wildbienen retten

Publiziert

LuzernOasen in der Stadt sollen gefährdete Wildbienen retten

Da viele von den 150 Arten von Wildbienen in Luzern gefährdet sind, wurde das Projekt «StadtWildBienen in Luzern» lanciert. So soll das aktuelle Vorkommen von Wildbienen dokumentiert und die Erholung des Bestands gewährleistet werden.

von
Sara Andrea Formentin
1 / 5
Wildbienenkiste im Dreilindenpark. Die Wildbienen-Oasen müssen keine komplizierten Strukturen sein: Einheimische Blütenpflanzen und Wildkräuter reichen aus, um eine grosse Anzahl von Bienen anzulocken.

Wildbienenkiste im Dreilindenpark. Die Wildbienen-Oasen müssen keine komplizierten Strukturen sein: Einheimische Blütenpflanzen und Wildkräuter reichen aus, um eine grosse Anzahl von Bienen anzulocken.

Katja Rauchenstein
Viele der 150 Wildbienenarten in Luzern sind gefährdet. Das Projekt «StadtWildBienen in Luzern» zielt darauf ab, die Wiederansiedlung dieser Tiere zu fördern.

Viele der 150 Wildbienenarten in Luzern sind gefährdet. Das Projekt «StadtWildBienen in Luzern» zielt darauf ab, die Wiederansiedlung dieser Tiere zu fördern.

Sandra Schweizer
Auch die Bürger können sich aktiv an dem Projekt beteiligen: Es genügt, wenn sie ihre Balkone und Gärten als Lebensräume für Wildbienen zur Verfügung stellen.

Auch die Bürger können sich aktiv an dem Projekt beteiligen: Es genügt, wenn sie ihre Balkone und Gärten als Lebensräume für Wildbienen zur Verfügung stellen.

Willi Bührer

Darum gehts 

  • Etwa 150 Arten von Wildbienen leben in der Stadt Luzern, doch viele von ihnen sind gefährdet.

  • Um dem abzuhelfen, wurde das Projekt «StadtWildBienen in Luzern» lanciert.

  • Das Projekt besteht darin, das Vorkommen von Wildbienen zu dokumentieren und die Massnahmen zur Erholung der Bienenpopulation zu untersuchen. 

  • Die Bevölkerung kann sich auch aktiv an dem Projekt beteiligen, indem sie ihre Balkone und Gärten zur Verfügung stellt.

Rund ein Viertel der in der Schweiz vorkommenden 600 Wildbienenarten leben in der Stadt Luzern. Aufgrund des Einsatzes von Pestiziden und des Verlusts von Lebensräumen sind etwa 45 Prozent dieser Arten gefährdet. Die Wiederansiedlung von Wildbienen ist aber relativ einfach zu fördern, teilte die Stadt am Dienstag mit. Und hier setzt das Projekt «StadtWildBienen in Luzern» an. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Dokumentation des Vorkommens von Wildbienen in der Stadt und der Untersuchung der Massnahmen, die zur Erholung des Bestandes erforderlich sind. 

«Ein wichtiger Teil der Wildbienenförderung ist das Vorhandensein des Blütenangebotes, welches zum Beispiel mit einheimischen Blütenpflanzen und Wildkräutern auf dem Balkon oder im Garten geschaffen werden kann.»

Manuel Steinmann, Natur- und Landschaftsschutzbeauftragter Stadt Luzern

«Es handelt sich um ein fortlaufendes Projekt», sagt Manuel Steinmann, Natur- und Landschaftsschutzbeauftragter der Stadt Luzern, gegenüber 20 Minuten. Zurzeit helfen etwa 20 Freiwillige dabei, Gebiete in der Stadt auf das Vorkommen von Wildbienen zu untersuchen. Sie untersuchen zudem, inwieweit die Grösse einer Grünfläche, die Pflanzenzusammensetzung und verschiedene Elemente wie Sand oder Totholz einen Einfluss auf die Blütenbesucher haben, um echte Wildbienen-Oasen zu schaffen. 

Kein Balkon ist zu klein, um ein Wildbienenparadies zu sein

Lebensraum für Wildbienen kann auch auf kleinen Flächen erstellt werden, und es sind keine besonderen Strukturen erforderlich. Ein Beispiel dafür sind die kleinen Wildbienenkästen, die im Vögeligärtli, im Dreilindenpark oder am Carl-Spitteler-Quai aufgestellt wurden. Steinmann: «Es genügt, wenn die Bürgerinnen und Bürger einheimische blühende Pflanzen und Wildkräuter auf ihren Balkonen zur Verfügung stellen, um eine breite Palette von Wildbienen anzulocken.». Die Stadt Luzern bietet kostenlose Beratungen, damit auch Privatpersonen Oasen für Wildbienen schaffen können.

Im Rahmen des Projekts wurde auch ein Fotowettbewerb durchgeführt. Vom 15. September bis zum 15. Oktober können alle Nutzerinnen und Nutzer auf der Plattform StadtWildTiere Luzern für ihr Lieblingsfoto von Wildbienen abstimmen und damit den Gewinner des Publikumspreises wählen.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

2 Kommentare