Aktualisiert 23.08.2005 11:09

Oasis spielen im Ausland besser

Oasis schämen sich für die meisten ihrer britischen Festival-Auftritte, weil ihre intensiven Trinkgelage ihre Musik ruinieren.

von
wenn

Die Rocker freuen sich seit ihrem Erfolgsalbum «Definitley Maybe», dass im Vereinigten Königreich als am schnellsten verkauftes Debut-Album aller Zeiten gilt, über beste Line-Up-Platzierungen, behaupten aber, dass sie, wenn sie als Letzte auftreten, immer schon betrunken sind, wenn sie auf die Bühne gehen.

Oasis, die am vergangenen Wochenende als Headliner beim britischen «V»-Festival auftraten, behaupten aber, sie spielen bessere Konzerte im Ausland, weil sie dort früher auftreten. Noel Gallagher: «Du kannst alle Konzerte in England vergessen. Ich denke nicht, dass wir jemals soviel auf der Bühne gerissen haben. Die Sache ist so, wenn wir im Ausland auf Festivals auftreten, spielen wir normalerweise als Zweite, wir sind niemals die Headliner. Immer wenn wir in Glastonbury als Letzte gespielt haben, waren wir alle schon total blau, wenn wir auf die Bühne gegangen sind.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.