Nahost: Obama will Geld für israelische Raketenabwehr
Aktualisiert

NahostObama will Geld für israelische Raketenabwehr

US-Präsident Barack Obama hat den Kongress um Geld für ein israelisches Raketenabwehrsystem gebeten.

Das System soll Israel vor einem Beschuss durch die radikalislamische Hamas im Gazastreifen und die pro-iranische Schiiten-Miliz Hisbollah im Libanon schützen.

Obama sei sich der Bedrohung bewusst, die derartige Raketenangriffe darstellen könnten, sagte Tommy Vietor, ein Sprecher des Weissen Hauses, am Donnerstag in Washington. Deshalb habe Obama den Kongress um Finanzhilfe für Israel ersucht.

Israel konnte das Abwehrsystem «Iron Dome» wegen fehlender Haushaltsmittel bisher nicht einführen. Die beim Kongress beantragten 205 Millionen US-Dollar reichten für den Kauf von mehr als zehn «Iron-Dome»-Batterien, schrieb die israelische Zeitung «Haaretz». Der Süden Israels wird immer wieder von palästinensischen Extremisten mit Kassam-Raketen beschossen.

«Wie der Präsident (Obama) wiederholt gesagt hat, ist unsere Verpflichtung hinsichtlich der Sicherheit Israels unerschütterlich», sagte Vietor. Die USA und Israel seien mit vielen gemeinsamen Herausforderungen konfrontiert, vom Kampf gegen den Terrorismus bis hin zum iranischen Atomprogramm.

(sda)

Deine Meinung