Los Angeles: Obama-Witz kostet Bürgermeister das Amt
Aktualisiert

Los AngelesObama-Witz kostet Bürgermeister das Amt

Der Bürgermeister einer Gemeinde in Kalifornien hat nach einem rassistischen Witz über US-Präsident Barack Obama seinen Hut genommen.

Er gebe sein Amt «aus Liebe für seine Stadt und zum Wohlergehen seiner Familie» auf, erklärte Dean Grose.

Der Bürgermeister des 11 000 Einwohner zählenden Ort Los Alamitos bei Los Angeles hatte die Kritik mit einem E-Mail hervorgerufen.

Er hatte darin ein Bild eines Melonenfeldes vor dem Weissen Haus angehängt, das mit der Überschrift versehen war: «Keine Ostereier suchen dieses Jahr.»

Die Melonen wurden als Anspielung auf die Zeit der Sklaverei verstanden, als Schwarze im Süden der USA auf Plantagen arbeiten mussten.

Grose hatte sein durch die örtliche Presse aufgedecktes E-Mail als Scherz verteidigt - bevor die Sache zu heiss wurde und er den Hut nahm. (sda)

Deine Meinung