Gaza-Konflikt: Obamas Mann für Nahost greift ein
Aktualisiert

Gaza-KonfliktObamas Mann für Nahost greift ein

Der neue, von Präsident Obama berugene US-Sondergesandte für den Nahen Osten, George Mitchell, wird schon am kommenden Mittwoch in Israel erwartet.

Er wolle sich dort um eine Wiederaufnahme des Friedensprozesses zwischen Israelis und Palästinensern bemühen, verlautete am Samstag aus Regierungskreisen in Jerusalem. Geplant seien unter anderem Gespräche mit dem israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert und dem palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas.

Der frühere demokratische Senator Mitchell vermittelte im Auftrag des früheren US-Präsidenten Bill Clinton im Nordirland-Konflikt und leitete Anfang dieses Jahrzehnts eine internationale Kommission zur Analyse der Gewalt im Nahen Osten. In deren im Frühjahr 2001 vorgelegten Bericht wurde ein Stopp der jüdischen Siedlungen im Westjordanland und ein entschlossenes Vorgehen der Palästinenser gegen Terrorismus gefordert. (dapd)

Deine Meinung