Aktualisiert

BostonObdachloser gibt 43'000 Dollar zurück

Dass jemand einen Rucksack retourniert, der viel Geld und wichtige Dokumente enthält, ist nicht selbstverständlich. Insbesondere wenn der Finder völlig mittellos ist.

von
phi
Pass, Reisecheques und Bargeld: der Fund des Obdachlosen (Quelle: Boston Police).

Pass, Reisecheques und Bargeld: der Fund des Obdachlosen (Quelle: Boston Police).

Ehrlich währt am längsten: Ein Obdachloser aus Boston hat einem unachtsamen Chinesen den Tag gerettet. Der Mann entdeckte in einer Einkaufsmall einen Rucksack und meldete sich am Samstag um 17.45 Uhr bei der Polizei, weil sein Fund es in sich hatte. Für einmal sorgte nicht Angst vor möglichen Bomben für Aufregung, sondern 2500 Dollar Bargeld und Reisecheques im Wert von 39'500 Dollar.

Darüber hinaus hatte der Obdachlose auch den Pass des Chinesen und weitere persönliche Dokumente sichergestellt, berichtet der «Boston Herald». Er konnte den Behörden bloss einen Namen und die Adresse einer Notunterkunft mitteilen, in der der Mann von der Strasse dann und wann übernachtet. Der unachtsame Asiat kontaktierte die Polizei eine Stunde später – und dürfte nicht damit gerechnet haben, dass die Behörden bereits im Bilde waren.

Ob dem anständigen Finder eine gebührende Belohnung gegeben wurde, ist leider nicht überliefert.

Deine Meinung