Aktualisiert 19.07.2018 20:02

Autounfall

Oberster Grenzwächter ist seinen Ausweis los

Am Tag der Vereidigung der neuen Grenzwächter baute Jürg Noth (60), Chef des Grenzwachtkorps, einen Unfall. Die Polizei nahm ihm den Fahrausweis ab.

von
daw
1 / 3
Musste seinen Fahrausweis abgeben: Grezwachtkorps-Chef Jürg Noth (60).

Musste seinen Fahrausweis abgeben: Grezwachtkorps-Chef Jürg Noth (60).

Keystone/Magali Girardin
Der Atem-Alkoholtest fiel negativ aus.

Der Atem-Alkoholtest fiel negativ aus.

Keystone/Martial Trezzini
Der Unfall ereignete sich auf der A6 in der Nähe einer Raststätte.

Der Unfall ereignete sich auf der A6 in der Nähe einer Raststätte.

Google Street View

Brigadier Jürg Noth ist seit 15 Jahren Chef des Grenzwachtkorps. Am 22. Juni – einem Freitag – wurden die Aspiranten des Grenzwachtkorps nach der bestandenen Prüfung im Berner Münster vereidigt.

Auf dem Heimweg von der Feier, an der auch Bundesrat Ueli Maurer teilnahm, verursachte der 60-jährige Top-Beamte kurz nach 18.30 Uhr im Bereich der Raststätte A6 bei Münsingen einen Unfall, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern gegenüber 20 Minuten bestätigt. Der Unfallhergang bilde Gegenstand der laufenden Untersuchung.

Einen Monat lang krankgeschrieben

Laut «Blick» erlitt Noth beim Selbstunfall eine Fussverletzung. Die Polizei nahm ihm den Ausweis ab. Der Alkoholtest fiel negativ aus (0,00 mg/l.).

Er ist noch bis am kommenden Montag krankgeschrieben. Zunächst wird er die Arbeit mit einem Teilpensum wieder aufnehmen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.