Sommerhitze: Oberster Lehrer: Ab in die Badi!
Aktualisiert

SommerhitzeOberster Lehrer: Ab in die Badi!

Der Schweiz stehen die heissesten Tage des Jahres bevor. Wie es typisch ist für die so genannten Hundstage, muss bis Donnerstag mit Temperaturen von bis zu 35 Grad gerechnet werden.

von
dra

Ärgerlich für alle, die arbeiten oder zur Schule gehen müssen. Da die Lernfähigkeit bei solchen Temperaturen leiden könnte, ruft der Präsident des Lehrerverbandes, Beat Zemp, zu Unterricht ausserhalb des Klassenzimmers auf: «Nach Möglichkeit sollten die Lehrer draussen im Schatten unterrichten oder einfach mit den Schülern einen Nachmittag in die Badi gehen», so Zemp.

Wer sich aktuell nicht im kühlen Nass Abkühlung verschaffen kann, versucht dies auf anderen Wegen: «Letzte Woche konnten wir im Vergleich zur Vorjahreswoche rund viermal so viele Ventilatoren und Klimaanlagen verkaufen», sagt Media-Markt-Sprecherin Manuela Tröndle. Sehr lange währt die Hitzewelle aber nicht, bereits am Freitag kommt die nächste Kaltfront.

-->

Zu den aktuellen Wetterprognosen (dra/20 Minuten)

Deine Meinung