Obrador-Anhänger beenden Strassenblockaden
Aktualisiert

Obrador-Anhänger beenden Strassenblockaden

Nach rund zwei Monaten haben die Anhänger des unterlegenen mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Andrés Manuel López Obrador am Freitag ihre Strassenproteste im Zentrum der Hauptstadt beendet.

Bereits am Donnerstag hatten die Demonstranten mit der Räumung des Zocalo, dem zentralen Platz von Mexiko-Stadt, und der Hauptverkehrsstrasse der Reforma begonnen. López Obrador hatte dies zugesagt, damit die Streitkräfte am Wochenende eine Militärparade zum Unabhängigkeitstag des Landes abhalten können.

Direkt im Anschluss an die Parade planen die Demonstranten López Obrador auf einer Versammlung zum Gegenpräsidenten auszurufen. Das Zeltlager werde anschliessend nicht wieder errichtet, der zivile Ungehorsam aber aufrechterhalten, erklärte ein Sprecher der Opposition.

Der Rechtsliberale Felipe Calderón war in der vergangenen Woche offiziell zum Wahlsieger erklärt worden. Der Stimmenabstand zu López Obrador betrug weniger als 0,6 Prozentpunkte. Er soll sein Amt am 1. Dezember antreten. (dapd)

Deine Meinung