Ein letztes Mal: Obwaldner greifen zu den Waffen
Aktualisiert

Ein letztes MalObwaldner greifen zu den Waffen

Am Samstag hat die Kantonspolizei Obwalden bei den Polizeiposten in Sarnen und Engelberg einen Waffenabgabetag durchgeführt. Dabei wurden 56 Gewehre, 3 Pistolen und Revolver sowie zirka 2000 Schuss Munition zur Entsorgung abgegeben.

Bereits in den letzten zwei Wochen vor dem Abgabetag wurden 34 Gewehre und 2 Faustfeuerwaffen zur Entsorgung bei der Polizei abgegeben. Somit werden total 95 Schusswaffen der Vernichtung zugeführt, wie es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Obwalden vom Sonntag heisst.

Mehrheitlich handelt es sich um ehemalige Waffen der Schweizer Armee. Die Entsorgung von Waffen, Munition und Sprengmitteln durch die Polizei ist kostenlos. Auch weiterhin besteht diese Möglichkeit während den Bürozeiten der Polizei.

(sda)

Deine Meinung