Aktualisiert 07.01.2008 10:48

Odinga sieht Gefahr eines Bürgerkrieges in Kenia

Der kenianische Oppositionsführer Raila Odinga hat vor einem drohenden Bürgerkrieg in Kenia gewarnt.

«Es besteht zurzeit eine grosse Gefahr, denn im ganzen Land herrschen Unruhen. Viele Kenianer sehen die Demokratie bedroht.»

Dies sagte Odinga der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Montagausgabe). Kenia müsse «eine Situation wie in der Elfenbeinküste im Jahr 2000 nach den Wahlen» vermeiden.

Dort war es nach gefälschten Wahlen ebenfalls zu Unruhen gekommen. «Die Wirtschaft der Elfenbeinküste ist vernichtet. Und es gibt dort immer noch einen Bürgerkrieg», warnte Odinga.

Der 62-Jährige kündigte für die geplante Demonstration seiner Anhänger am Dienstag einen friedlichen Kurs an. «Wir haben unseren Leuten gesagt, kommt mit einem weissen Armband als Zeichen des Friedens.»

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.