OECD: Starkes Schweizer Wachstum
Aktualisiert

OECD: Starkes Schweizer Wachstum

Die OECD gibt sich optimistisch für die Schweizer Wirtschaft. Sie prognostiziert ihr ein stärkeres Wachstum als den EU-Ländern.

Lange Jahre war die Schweiz punkto Wirtschaftswachstum eines der Schlusslichter innerhalb der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Gemäss den neusten Prognosen soll die Schweiz aber bereits 2006 die Euro-Zone überflügeln.

Für die hiesige Wirtschaft sagt die OECD ein Wachstum von 2,4 Prozent voraus – der Euro-Zone wird nur eine entsprechende Rate von 2,2 Prozent zugetraut. Dies geht aus dem gestern in Paris veröffentlichten OECD-Economic-Outlook hervor. Etwas skeptischer gibt sich die Organisation für 2007: Das BIP-Wachstum der Schweiz soll sich auf 1,8 Prozent verringern, während es in der Euro-Zone im Schnitt bei 2,1 Prozent liegen dürfte.

Die Arbeitslosenquote geht im laufenden Jahr auf 3,9 Prozent und im nächsten Jahr auf 3,5 Prozent zurück. Keine Gefahr droht weiterhin von der Teuerungsfront.

(sda)

Deine Meinung