Nordkorea: Öffentlicher Auftritt von Kim

Aktualisiert

NordkoreaÖffentlicher Auftritt von Kim

Nordkoreas Diktator Kim Jong Il zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit: Fast zwei Monate wurde er nicht mehr gesehen, was zu Spekulationen über seinen gesundheitlichen Zustand geführt hatte.

Der 66-jährige nordkoreanische Machthaber besuchte am Samstag ein Fussballspiel von Studenten in der Hauptstadt Pjöngjang, wie die amtliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete. Nach Angaben der USA und Südkoreas erlitt Kim Jong Il einen Schlaganfall und musste sich einer Hirnoperation unterziehen. Er war zuletzt Mitte August öffentlich aufgetreten.

Die Regierung in Pjöngjang hat Berichte über eine mögliche Krankheit des Staatschefs stets zurückgewiesen. Der Match habe anlässlich des 62. Gründungsjahrestags der Kim-Il-Sung-Universität stattgefunden – benannt nach dem Vater des jetzigen Machthabers, hiess es. Kim habe im Anschluss beiden Teams gratuliert.

Die Spekulationen über seinen Gesundheitszustand hatten sich verstärkt, nachdem der Staats- und Parteichef am 9. September nicht an einer Militärparade zum 60. Jahrestag der Staatsgründung teilgenommen hatte. Kim Jong Il übernahm die Regierung nach dem Tod seines Vaters Kim Il Sung im Jahr 1994; die Frage nach seiner Nachfolge ist bislang nicht geklärt. (dapd)

Deine Meinung