Aktualisiert 23.10.2003 21:16

Öffentlicher Verkehr: Schaffhausen Nummer 1

In der Schweiz verfügt nicht eine der Metropolen Basel, Bern oder Zürich über das beste Bus- und Tramangebot, sondern Schaffhausen. Das zeigt eine neue Studie.

Der Verein Umverkehr hat im Sommer 44 Bus- und Tram-Betriebe bezüglich Reisezeit, Kosten und Qualität geprüft. Knapp die Hälfte der getesteten Angebote wurden mit «sehr gut» oder «gut» bewertet. Insgesamt ist das Angebot in der Romandie schlechter als das in der Deutschschweiz. Im Welschland wurden besonders das Informationsangebot, die Benutzerfreundlichkeit und die Qualität der Umsteigehaltestellen kritisiert.

Am besten schnitt Schaffhausen ab und erreichte eine Durchschnitts-Note von 4,76. Schaffhausen war zwar in keiner Kategorie absolute Spitze, aber nur die Tarife für die Monatsabonnemente wurden als ungenügend bewertet.

Erste Verfolger sind Zürich (4,75) und Basel (4,69). Im Vergleich mit Zürich punktete Basel mit den Niederflureinstiegen in allen Fahrzeugen, Zürich mit der dichteren Erschliessung. Als «sehr gut» wurden auch Luzern (4,68) und Chur (4,65) gewertet.

Bern erreichte mit einem 4,46 («gut») Rang 12. Bemängelt wurden die oft überfüllten Busse, die Umsteigeverhältnisse und die Fahrpreise der Abonnemente. Der letzte Rang ging an Sion, dessen Angebot als einziges mit einem «sehr schlecht» abschloss.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.