Aktualisiert

Raus aus LibyenÖlminister ausser Landes geflohen

Einer der ranghöchsten Vertreter des Gaddafi-Regimes, Ölminister Schukri Ghanem, hat sich nach Tunesien abgesetzt. Andere Regierungsvertreter werden gezwungen, in Tripolis zu bleiben.

Hat sich nach Tunesien abgesetzt: Der libysche Ölminister Shukri Ghanem.

Hat sich nach Tunesien abgesetzt: Der libysche Ölminister Shukri Ghanem.

Der libysche Ölminister Schukri Ghanem ist laut tunesischen Angaben aus seinem Heimatland geflohen. Ghanem sei am Montag in Tunesien eingetroffen und habe seiner alten Regierung die Gefolgschaft aufgekündigt, hiess es am Dienstag aus Sicherheitskreisen am Grenzübergang Rad Dschdir. Der Minister und Chef der staatlichen libyschen Ölgesellschaft wäre einer der ranghöchsten Vertreter des Regimes von Machthaber Muammar al Gaddafi, die bisher das Land verlassen haben.

Ein ebenfalls übergelaufener früherer Vertreter Libyens bei der Arabischen Liga, Abdel Moneim al-Huni, bestätigte die Angaben. Er habe mit Ghanem gesprochen, nachdem dieser die Grenze überquert habe, sagte Al-Huni der AP. Die Flucht sei nicht offiziell bestätigt worden, um Ghanems noch in Tripolis verbliebene Angehörige zu schützen. «Die meisten Regierungsvertreter, die noch in Tripolis sind, werden zum Bleiben gezwungen. Sie sind nicht glücklich über das, was passiert,» sagte Al-Huni. Auch ein Sprecher der libyschen Opposition, Guma El-Gamati, bestätigte Ghanems Ausreise nach Tunesien.

Die libysche Regierung hingegen dementierte die Informationen. Ghanem arbeite in seinem Büro, sagte Regierungssprecher Mussa Ibrahim am Montagabend der Nachrichtenagentur AP.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.