Ölschlieren auf dem Rhein bedrohten Basler Trinkwasser
Aktualisiert

Ölschlieren auf dem Rhein bedrohten Basler Trinkwasser

Wegen Ölschlieren auf dem Rhein mussten die Basler Trinkwasser- Gewinnungsanlagen vorsorglich abgeschaltet werden. Der Verursacher wurde noch nicht gefunden.

Vereinzelte Ölschlieren trieben in Basel am Donnerstagnachmittag den Rhein hinunter. Die Polizei und das Baselbieter Amt für Umweltschutz und Energie (AUE) orteten darauf eine Quelle im Birsfelder Hafen, wie die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion mitteilte. Laut den Behörden wurde das Trinkwaser jedoch nicht beeinträchtigt.

Im Hafen war bei der Deckreinigung eines Schiffs eine geringe Menge Öl ins Wasser gelangt. Ob die Ölschlieren von diesem Zwischenfall herrührten, war aber bis am Freitag noch unklar. Nachforschungen der Behörden bis in die Nacht hinein blieben erfolglos. Am Freitagmorgen trieb kein Öl mehr auf dem Rhein. (sda)

Deine Meinung