Zu hoher THC-Wert: Österreich will Hanfzigis an der Grenze stoppen
Publiziert

Zu hoher THC-WertÖsterreich will Hanfzigis an der Grenze stoppen

Weil die Hanf-Kippen aus der Schweiz den in Österreich erlaubten THC-Wert übersteigen, werden die Grenzübergänge zur Schweiz künftig strenger kontrolliert.

von
chk
Die österreichische Zollverwaltung ist sich «der Problematik bewusst» und führt «risikoorientierte Kontrollen» durch: THC-Zigaretten in einem Kiosk in Zürich. (Archivbild)

Die österreichische Zollverwaltung ist sich «der Problematik bewusst» und führt «risikoorientierte Kontrollen» durch: THC-Zigaretten in einem Kiosk in Zürich. (Archivbild)

Keystone/Gaetan Bally

Die österreichischen Zollbehörden machen mobil gegen die Schweizer Hanfzigaretten. Sie wollen die Grenzübergänge zur Schweiz strenger kontrollieren, um die Einfuhr der Raucherware zu verhindern. Das berichtet die «SonntagsZeitung».

Die Hanf-Kippen «made in Switzerland» würden den in Österreich gesetzlich erlaubten THC-Wert übersteigen, heisst es beim zuständigen Finanzministeriuim in Wien. «Somit fallen sie unter den Begriff Suchtgift und unter das Suchtmittelgesetz.»

Die österreichische Zollverwaltung sei sich «der Problematik bewusst» und führe «risikoorientierte Kontrollen» durch, sagt eine Sprecherin des Ministeriums gegenüber der Zeitung. Geplant seien auch «Schwerpunktaktionen an der Grenze zur Schweiz und Liechtenstein». Wer mit den Hanf-Ziggis erwischt wird, risikiert in Österreich eine Geldstrafe – oder eine Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten. Anfang Woche hatte bereits die deutsche Zolldirektion darauf hingewiesen, dass die Einfuhr der Hanfzigaretten in Deutschland strafbar sei.

New Yorker interessieren sich für Hanfzigis

Diese Woche war der offizielle Verkaufsstart der Hanfzigaretten. Bereits Mitte Woche waren sie in fast allen 700 Coop-Filialen ausverkauft. Neu werden die Hanfzigaretten auch in Filialen der Supermarkt-Kette Spar angeboten. Der Hype um die Schweizer Hanf-Ziggis der Koch & Gsell Tabakfabrianten AG im sanktgallischen Steinach ist bis in den New Yorker Finanzdistrikt gedrungen.

«Eine Investorengruppe der Wallstreet hat diese Woche angerufen», sagt Firmeninhaber Roger Koch, Erfinder der Schweizer Hanfzigarette. «Auch Inverstoren aus Dubai und Indien haben ihr Interesse angemeldet, bei uns einzugsteigen.»

Deine Meinung