Aktualisiert 07.12.2017 09:03

Rheineck SGÖsterreicher lässt sich von Sackgasse nicht aufhalten

In Rheineck ist es zu einem Selbstunfall mit einem Auto gekommen. Der Lenker war schwer betrunken.

von
viv

Am Donnerstag kurz nach 1 Uhr fuhr ein 69-jähriger Österreicher mit seinem Auto auf der Langenhagstrasse in Richtung Bahnhof Rheineck. Wie die Kantonspolizei St. Gallen schreibt, merkte der Lenker nicht, dass es sich bei der Strasse um eine Sackgasse handelte, und fuhr weiter.

In der Folge kippte das Auto mit der rechten Seite auf das angrenzende Abstellgleis und kam schräg zwischen dem Gleis und dem Perron zum Stillstand. Der beim Fahrer durchgeführte Alkoholatemlufttest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Dem Österreicher wurde der Führerausweis für die Schweiz aberkannt. An seinem Auto entstand ein Sachschaden von rund 1000 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.