Aktualisiert 17.03.2009 10:47

Ski alpin

Österreicher Schörghofer erlitt Bänderriss

Wenige Stunden nach seinem 5. Platz im Weltcup- Riesenslalom von Are (Sd) passierte Philipp Schörghofer ein Missgeschick: Er knickte um und zog sich einen komplizierten Bänderriss im Gelenk zwischen Mittelfuss und Fusswurzelknochen zu.

Der Riesenslalom fand vergangenen Freitag, dem 13. (!), im Rahmen des Weltcupfinales statt. Gestern Mittwoch wurde der 26- jährige Salzburger in der Kärntner Privatklinik Althofen operiert. Schörghofer wird nach dem Eingriff zwei bis drei Wochen einen Gips tragen müssen.

Danach kann er mit Hilfe einer Spezialschiene wieder mit dem Training beginnen. «Eine volle Belastung des Gelenks ist frühestens in drei Monaten möglich», sagte der behandelnde Arzt Ernst Orthner.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.