Aktualisiert

Österreicherin bei Absturz am Dom getötet

Bei einem Bergunfall ist am Mittwochmittag am Dom im Wallis eine Alpinistin getötet worden. Der Unfall ereignete sich beim Abstieg der Zweierseilschaft aus Österreich auf einer Höhe von 3.950 Metern.

Die Seilschaft ist aus bisher nicht geklärten Gründen zu Fall gekommen und rund 200 Meter abgestürzt. Der Mann überlebte verletzt und alarmierte die Rettung. Bei der Frau konnte das Rettungsteam der Air Zermatt nur noch den Tod feststellen. Der Verletzte wurde in ein Spital in Visp geflogen und ist ausser Lebensgefahr. Formell waren die Opfer vorerst nicht identifiziert. Das Untersuchungsrichteramt Oberwallis leitete eine Untersuchung ein. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.