Österreichische Skiorte wieder erreichbar
Aktualisiert

Österreichische Skiorte wieder erreichbar

Die Wintersportorte Lech, Zürs und Stuben im Vorarlberg sind wieder erreichbar. 15'000 Menschen waren eingeschlossen gewesen.

Die am Vortag wegen akuter Lawinengefahr verhängte Strassensperre konnte am Dienstag aufgehoben werden.

Unter den von der Aussenwelt abgeschnittenen Menschen war auch die niederländische Königsfamilie. Königin Beatrix verbringt mit ihrer Familie traditionell die Winterferien in Lech.

Nach Angaben des Bürgermeisters von Lech, Ludwig Muxel, bestand für die rund 10 000 Feriengäste in den drei Skigebieten keine Gefahr. Bei guten Wintersportbedingungen hätten sich die Gäste im Freien bewegen können.

Bei anhaltendem Schneefall bleibt die Situation in ganz Österreich weiterhin angespannt. In Vorarlberg herrscht Lawinengefahr der Stufe vier auf der fünfstelligen Skala, in den Skigebieten Tirols, Salzburgs und der Steiermark gilt Warnstufe drei und damit erhebliche Gefahr. Für die nächsten Tage erwarten die Experten keine Veränderung der Lage.

(sda)

Deine Meinung