Aktualisiert 06.10.2007 13:30

Ski alpin

Österreichs Skifahrer beim Papst zu Gast

Österreichs Ski-Team hat sich vor Beginn der Weltcup- Saison geistlichen Beistand von höchster Stelle geholt.

Die ÖSV- Equipe war am Samstag mit einer 60 Personen starken Delegation zu einer Privataudienz bei Papst Benedikt XVI. in Rom eingeladen.

«Den Papst zu treffen war ein tief bewegender Augenblick, für den ich sehr dankbar bin», sagte Olympiasieger Hermann Maier. Gesamtweltcup-Siegerin Nicole Hosp bat den Heiligen Vater darum, «uns mit Ihrer Sympathie und Ihren Gebeten bei unserem Sport, der nicht frei von Gefahren ist, und auf unserem Lebensweg zu begleiten».

Benedikt XVI. dankte und sprach einige Worte: «Im Sport bilden Leib, Geist und Seele eine Einheit. Nur wenn diese im Einklang sind, kann man dauerhaft erfolgreich sein.» Die ÖSV-Athleten seien Botschafter und Integrationsfiguren für den Sport. «Ihr seid aber auch Athleten, die um den Siegeskranz eines christlichen Lebens und um das Gute kämpfen.»

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.