Aktualisiert 27.10.2009 14:25

«Elle»-ShootingOha! Pamela zeigt Stil

Beinahe künstlerisch legt sich Pamela Anderson über die Stuhllehne und lässt die Arme hängen. Dieses Bild ist Teil einer Serie in der britischen «Elle» , welche die Ex-Badenixe ungewohnt stilvoll zeigt.

Adieu Trailer-Trash? Pamela Anderson hat sich für die englische Ausgabe der Frauenzeitschrift «Elle» ablichten lassen und zeigt sich in der Bildstrecke von ihrer eleganten Seite. Auch wenn die Bilder durchaus ästhetischen Wert haben, reichen sie bei weitem nicht, ihr ramponiertes Image aufzupolieren, das zuletzt unter der Meldung ihres missglückten Hausbaus zu leiden hatte:

Wo andere um geliebte Menschen oder treue Tiere trauern, heult Pamela Anderson ihren vier Wänden nach.

Laut der ehemaligen 'Baywatch'-Schönheit hat ihr nie fertig gestelltes Traumhaus ihr das «Herz rausgerissen». Deswegen weint sie nun jedes Mal, wenn sie die Baustelle betritt, die ihr über 4,85 Millionen Franken Schulden und Klagen von fünf Baufirmen eingebrockt hat.

Bei der englischen TV-Doku 'Pamela Anderson: At Home with Joe' sagte das Busenwunder: «Ich werde es verkaufen. Ich hasse es. Menschen begehen Selbstmord wegen Bauten. Beziehung zerbrechen wegen Bauten und ich kann verstehen, warum. Es reisst dir das Herz heraus.»

Anderson kaufte das Haus für knapp 1,4 Millionen Franken und fing sofort an, es mit Luxus pur ausstatten zu lassen, darunter ein Pool mit Platinkacheln.

In der Fernsehshow führt die 42-Jährige ein Kamerateam über die Baustelle und erklärt: «Hier passiert die Magie. Ich lasse den Boden mit Platin kacheln - das ist teuer.»

Inzwischen haben die fünf beschäftigten Baufirmen Klage gegen die Showbiz-Beauty eingereicht und die Bauarbeiten sind zum Stillstand gekommen. Die Arbeiter behaupten, Anderson würde die offenen Rechnungen nicht bezahlen.

Anderson ihrerseits besteht darauf, die finanziellen Möglichkeiten zu haben, die Arbeiter zu bezahlen. Sie will allerdings das Geld zurückhalten, bis sie geprüft hat, ob deren Rechnungen «angemessen» sind.

Die TV-Grösse beschwerte sich ausserdem darüber, dass ihr Vermögen in der Rezession und einer Reihe von schlechten Investitionen geschmolzen ist.

Show-Moderator Joe Swash sagte sie: «Ich bin ein kleines Mädchen mit zwei Kindern - wie kann man mich nur über den Tisch ziehen?»

tna/bang

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.